CRANACHPLATZ

Projekt   Cranachplatz
Auftraggeber   Fachamt Management des öffentlichen Raumes Abteilung Stadtgrün Bezirksamt Hamburg-Altona
Ort   Hamburg-Altona
Planungszeitraum   2015
Bau   2016-2017
Fertigstellung   2017
Leistungsumfang   Planung und Bauleitung (Lph 1 – 8)
Bausumme   265.000 Euro
Größe   6 500 qm


Die Aufgabe zur Umgestaltung des Cranachplatzes in Hamburg bestand in der Gleichzeitigkeit der gartenkünstlerischen Wiederbelebung des von Ferdinand Tutenberg im Jahr 1913 entworfenen Quartiersplatzes und der Integration heutiger Nutzungsangebote, wie dem Kinderspiel, mittels zeitgenössischer Gestaltungselemente. In Anlehnung an die Namen der flankierenden Straßen die großen Künstlern wie Alfred Dürer, Lucas Cranach oder Arnold Böcklin, gewidmet sind, wurde für die Entwicklung des Kinderspiels die formale Nähe zum italienischen Künstler- und Designensemble „Memphis Design“ gesucht. Die postmoderne Form- und Farbensprache dieser Stilrichtung inspirierte die künstlerischspielerische Umsetzung des multifunktionalen Spielelements „POLAPLAY“. So wird heutiger Lebensgeist zum Eyecatcher inmitten einer denkmalgeschützten Gartenanlage der klassischen Moderne. Denkmalpflege und Archäologie trifft Autonomie und Demokratie.

to top